Dialoge, die verbinden.
13.02.2024 |QCRM

Die Geschichte der davero Webanwendung

Wie eine Webanwendung seit 22 Jahren die Arbeitsweise mit Innovation und Fortschritt ein wichtiges Werkzeug im Unternehmen wurde.

Vor mehr als 22 Jahren begann ein Experiment, das sehr schnell zu einem ambitionierten Projekt wurde, welches die Telefonie bei der davero grundlegend verändern sollte. Die bis dahin papierbasierten Telefonprotokolle wurden digitalisiert und die zeitaufwändige manuelle Erfassung gehörte der Vergangenheit an. Aus der anfänglichen sehr einfachen Alternative wurde eine bahnbrechende Webanwendung, die das Gesicht der Kontakterfassung und Kundenpflege im Unternehmen nachhaltig veränderte.

Die Hauptmotivation hinter der Entwicklung dieser wegweisenden Webanwendung Offenheit und Neugierde auf eine Technologie die gerade erst im Wachsen war. Eine Steigerung der Effizienz und die Zeitersparnis ergab sich durch den Einsatz fast nebenbei. Das Konzept, Telefonergebnisse schnell und von überall innerhalb des Unternehmens digital erfassen zu können, ohne aufwendige Installationen, sollte die Arbeitsprozesse revolutionieren. Zunächst versuchte man mit Hilfe von Microsoft Access und der Anbindung eines Microsoft SQL-Server die Ziele zu erreichen. Das stellte sich auf Grund der wachsenden Anforderungen und der sich rasend schnell entwickelnden Projekte jedoch nicht als praktikabel heraus. Das legte jedoch den Grundstein für die spätere Entwicklung unserer Webanwendung.

 

Aus der Idee eine einfache digitale Kopie der Telefonprotokolle bereitzustellen, entwickelte sich im Laufe der Zeit eine leistungsstarke Plattform mit vielfältigen Funktionen. Angefangen bei einem simplen Login mit einem grundlegenden Berechtigungssystem für Erfasser und Administratoren bis hin zu umfassenden Auswertungsmöglichkeiten und einem maßgeschneiderten Rechte- und Rollenkonzept, das eine fein granulierte Berechtigungsverwaltung ermöglicht, hat sich die Webanwendung kontinuierlich weiterentwickelt.

 

Immer wieder mussten technologische Herausforderungen gemeistert werden. Insbesondere die Vielfalt und die Unterschiede der einzelnen Webbrowser in ihrem Funktionsumfang und der Darstellung stellten wiederkehrende Hürden dar. Im Laufe der Jahre konnten diese Unterschiede überwunden werden, sodass die Webanwendung nahtlos in verschiedene Browserumgebungen integriert werden konnten. Von PrototypeJS über jQuery bis hin zur Modernisierung mittels Bootstrap und Vanilla JavaScript wurden viele herausfordernde und interessante Wege bestritten um die bis dato bestmögliche Benutzererfahrung in Sachen Design und optimaler (mobiler) Nutzung zu gewährleisten.

 

Die Geschichte unserer Webanwendung ist geprägt von Meilensteinen und besonderen Ereignissen. Die Einführung der asynchronen Datenübertragung im Jahr 2006 revolutionierte die Erfassungsmasken und ermöglichte komplexe Anwendungen. Das Rechte- und Rollensystem von 2008 stellte den Datenschutz in den Mittelpunkt und ebnete den Weg für "privacy by default" und "privacy by design". Die Umstellung von MySQL auf PostgreSQL verbesserte die Datenverarbeitungsgeschwindigkeit erheblich. Um Datenschutz und Datensicherheit zu gewährleisten werden Anwendungen immer wieder Penetrationstests unterzogen.

 

Im Jahr 2016 wurde ein bedeutender Erfolg erzielt, als die Webanwendung den renommierten CCV Quality Award gewann und damit die Anerkennung für ihre Qualität und ihren Mehrwert erhielt.

 

Im Laufe der Jahre ist die Benutzerbasis der Webanwendung stetig gewachsen. Von Mitarbeitenden, die anfangs wenig Erfahrung im Umgang mit Computern hatten, bis hin zur heutigen Ära, in der Smartphones allgegenwärtig sind, hat sich die Nutzung der Webanwendung stark verändert. Die Rückmeldungen der Benutzer waren dabei stets positiv, insbesondere in Bezug auf die zunehmende Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit, aber auch kritisch, wenn sich die Perspektive der Entwickler und die der Nutzenden unterschieden. Die gemeinsamen Entscheidungen, die kontinuierlichen Verbesserungen und Erweiterungen haben die Webanwendung zu dem gemacht, was sie heute ist. 

 

Die Einführung neuer Module wie die datenbankgestützte Generierung von Fragebögen, die Erstellung von Excel- und PDF-Dateien sowie die Bereitstellung von Dashboards für einen besseren Überblick über Adressanzahl und -qualität haben die Webanwendung noch leistungsfähiger gemacht. Die Integration externer Systeme zur Routenberechnung ermöglichte eine fortschrittliche Terminierung, während die Automatisierung von Prozessen wie Export, SMS- und E-Mail-Versand die Effizienz weiter steigerte.

 

Für die Zukunft sind weitere Entwicklungen geplant. Dazu gehört die Aktualisierung auf ein neues Release, der Austausch des Tabellengenerators und die Implementierung einer sicheren Single-Sign-On-Lösung. Darüber hinaus wird künstliche Intelligenz eine größere Rolle spielen, um die Datenselektion zu verbessern und den Benutzern eine assistierte Erfahrung zu bieten.

 

In den letzten 20 Jahren hat sich unsere Webanwendung von einer innovativen Idee zu einem unverzichtbaren Werkzeug entwickelt. Mit kontinuierlicher Innovation, einem Blick in die Zukunft und dem ständigen Streben nach Exzellenz wird diese Webanwendung auch weiterhin Maßstäbe, um zum Unternehmenserfolg beizutragen.

 

Euer

Markus Gießler

Zurück zum Blog

Entdecken Sie mehr aus unserem Blog